Country Onion 75g

8,90 

„Zwiebel, Knoblauch, Speck“:
Aromawunder aus dem Regenwald Kameruns

Verpackung zu 100% biologisch abbaubar!

Kategorie:

Country Onions sind geballte Aromapower aus dem Regenwald! Sie duften nach Zwiebeln und Knoblauch und wir finden nach Räucherspeck! Unsere Country Onions kommen aus dem Herzen des Waldes. Dort gibt es Menschen, die den Regenwald seit Jahrhunderten als unerschöpfliche Quelle an Nahrung und Medizin nutzen.

Und: mit dem Kauf trägst Du dazu bei, dass Regenwälder erhalten bleiben, weil es sich für die Menschen vor Ort lohnt, in die Pflege und nachhaltige Nutzung zu investieren.

 

UrwaldWildsammlung aus dem Regenwald

Was macht unsere Country Onions besonders? Sie werden direkt in den dampfenden grünen Regenwäldern Kameruns wild gesammelt. Die lokalen Dorfgemeinschaften schützen den Wald, den sie seit Jahrhunderten nachhaltig als Quelle von Nahrung, Material und Medizin nutzen. Diese nachhaltige Nutzung durch die Menschen vor Ort verhindert, dass Wälder für kurzfristigen Profit in Gefahr geraten. Du unterstützt Mensch, Natur und Klima!

Zusätzliche Informationen

Gewicht 83 g
Größe 18 × 11 × 2 cm

Ideen & Rezepte

Probiere die Country Onions als würzige Zutat für vegane Gerichte, teste Deine Kochkünste mit einem zentralafrikanischen Eintopf oder zerstoße sie im Mörser und mach damit Rührei ohne Speck!

Unser Tipp! Probiere einen Klassiker mit neuem Aromaerlebnis: Kartoffelsuppe mit Kalabassenmuskat, Country Onion und Weißem Pfeffer.

Zutaten:

  • 1 kg mehlig kochende Kartoffeln
  • 5 Zwiebeln
  • ½ Sellerieknolle
  • 3 Karotten
  • 3 Petersilienwurzeln
  • Öl zum Braten
  • 2 Stück Kalabassenmuskat
  • 5 Stück Country Onion
  • Weißer Pfeffer nach Geschmack
  • Salz
  • Kräuter nach Geschmack (Petersilie, Koriandergrün, Schnittlauch, Kresse, Dill…)
  • 200 g Crème fraîche oder vegane Alternative

Zubereitung:

Das Gemüse in Würfel schneiden und in einem großen Topf einige Minuten andünsten. Mit heißem Wasser aufgießen, sodass es gerade bedeckt ist. Kalabassenmuskat und Selimpfeffer in grobe Stücke schneiden und hinzufügen (Tipp: da die Gewürze später entfernt werden, empfiehlt sich ein Teefilter!) und aufkochen. Bei schwacher Hitze etwa 20 Minuten kochen, bis das Gemüse weich ist.

Die Gewürze entfernen und die Suppe mit dem Pürierstab fein pürieren, mit Salz und gemahlenem weißen Pfeffer abschmecken und mit einem großen Löffel Crème fraîche und gehackten Kräutern servieren.