Gewürznelken 50g

6,90 

Duftende, intensive Gewürznelken aus nachhaltigem Anbau von Kleinbauern in Kamerun

Verpackung zu 100% biologisch abbaubar!

Kategorie:

Ein echter Gewürz-Klassiker, bei uns im Dorfladen fair & nachhaltig von Kleinbauern im Regenwald Kameruns! Ursprünglich stammt die Nelke von den Molukken, den Gewürzinseln in Indonesien. Sie ist seit der Antike bekannt, sie wurde in Indien und Europa verwendet. Mittlerweile wir die Gewürznelke weltweit angebaut und exportiert.

Was tun mit Nelken? Wer es süß mag kann einen polnischen Klassiker zubereiten: Kompott aus Trockenfrüchten. Großartig sind Nelken auch in selbst gemachter Gemüsebrühe für Risotto. Schau mal zu unseren Rezeptideen. Und es gibt noch viel mehr: als Geschmacksbooster für Rotkohl und Marinaden, im Mörser zerstoßen für Lebkuchen und Curry. Einfach mal ausprobieren! Auch gesundheitlich sind Nelken großartig: sie haben einen hohen an Antioxidantien, wirken antiseptisch und lokal betäubend bei Zahnschmerzen.

Hol Dir den Duft und das Aroma und das gute Gefühl, direkt im Dorf bei den Kleinbauern zu kaufen!

 

KleinbauernKleinbauern im Regenwald

Was macht unsere Nelken besonders? Sie stammen von Kleinbauern im Regenwald Kameruns. Für die Menschen vor Ort bieten wir eine Einkommensquelle und nehmen damit den Druck von den Wäldern, weil es keinen Holzeinschlag braucht, um Geld zu verdienen. Du unterstützt Mensch, Natur und Klima!

Zusätzliche Informationen

Gewicht 58 g
Größe 18 × 11 × 2 cm

Rezepte & Ideen

Polnisches Winterkompott

Anders als der Name vermuten lässt, handelt es sich eher um ein Getränk als um ein Kompott wie es bei uns bekannt ist. Es ist ideal für kalte Winterabende, schmeckt würzig und süß und kann kalt wie warm getrunken werden.

Zutaten:

  • 100 g getrockneter Äpfel,
  • 50 g getrockneter Räucheräpfel (wenn erhältlich, sonst durch normale getrocknete Äpfel ersetzen)
  • 10 geräucherte getrocknete Pflaumen,
  • 10 getrocknete Feigen,
  • 10 getrocknete Aprikosen
  • Nach Geschmack: getrocknete Preiselbeeren, Sultaninen, getrocknete Räucherbirnen
  • Gewürze: 7 Nelken, 1 Zimtstange, 3 Sternanis
  • Nach Geschmack: Zitronensaft, Honig
  • Wasser

Zubereitung:

  1. Trockenfrüchte in mundgerechte Stücke schneiden
  2. Die Früchte in ein Sieb oder eine Schüssel geben und gründlich unter kaltem Wasser abspülen und anschließend mit den Nelken und anderen Gewürzen in einen Topf geben. Achtung: nimm einen ausreichend großen Topf, weil die Früchte aufquellen werden.
  3. Mit etwa 2 Litern kaltem Wasser aufgießen sodass die Früchte gut mit Wasser bedeckt sind. Falls Du einen weniger intensiven Geschmack möchtest, nimm etwas mehr Wasser.
  4. Das Wasser mit den Trockenfrüchten aufkochen und dann etwa 1 Stunde lang köcheln lassen.
  5. Mit Zitrone und Honig abschmecken

 

Perfekte Gemüsebrühe

Wer einmal richtig gute selbst gemachte Gemüsebrühe probiert hat, geht sofort zum Vorratsschrank und entsorgt die Instantbrühe, die fast ausschließlich aus Salz und Natriumglutamat besteht. Es ist Zeit für was Neues! Diese Brühe ist die Grundlage für Risotto, sie macht sich als Beigabe in Bolognese gut, wenn die Flüssigkeit braucht, sie würzt gedünstetes Gemüse und sie ist eine tolle Grundlage für Suppen.

Zutaten:

  • 1/2 Knolle Sellerie, geputzt, geschält und in grobe Stücke zerteilt
  • 6 Karotten, geputzt, geschält und in grobe Stücke zerteilt
  • 3 Stück Wurzelpetersilie, geputzt, geschält und in grobe Stücke zerteilt
  • 2 Stangen Lauch, geputzt, geschält und in grobe Stücke zerteilt
  • 8 Zwiebeln, geputzt, geschält und in grobe Stücke zerteilt
  • 10 Champignons
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • Gewürze: 8 Nelken, 4 Lorbeerblätter, 8 Pimentkürner, 1 Teelöffel Weißer Pfeffer, nach Geschmack 2 – 5 getrocknete Chili
  • Kräuter: 1 Bund frische glatte Petersilie, 2 frische Zweige Thymian

Zubereitung:

  • Ölivenöl in einem großen (!) Topf erhitzen
  • Gemüse etwa im heißen Öl dünsten, immer wieder umrühren, keine Farbe entstehen lassen
  • Den Topf mit Wasser aufgießen, sodass das Gemüse gut bedeckt ist (mind. 3 Liter)
  • Champignons, Gewürze und Kräuter dazugeben, aufkochen und 1,5 Stunden zugedeckt sanft köcheln lassen
  • Brühe durch ein Sieb gießen und nochmals bei hoher Temperatur um ein Drittel reduzieren
  • Erst am Schluss salzen, weil sich sonst der Salzgehalt konzentriert.

Sofort verwenden, im Kühlschrank wenige Tage aufbewahren oder als Vorrat einfrieren.

 

Hol Dir den Duft und das Aroma und das gute Gefühl, direkt im Dorf bei den Kleinbauern zu kaufen!