Selim Pfeffer 50g

6,90 

Traditionsreiche Alternative zu Pfeffer, ideal für Suppen, Eintöpfe und westafrikanische Gerichte

Verpackung zu 100% biologisch abbaubar!

Kategorie:

Die schwarzen Samen des Selim werden auch Senegalpfeffer, Stangenpfeffer und Kanipfeffer genannt und wachsen wild in den undurchdringlichen Wäldern Zentral- und Westafrikas. Erstaunlicherweise sind viele traditionelle afrikanische Gewürze seit dem Mittelalter in Europa bekannt, wurden jedoch mit der Erschließung der Seidenstraße nach und nach von asiatischen Gewürzen verdrängt.

Selimspfeffer hat ein scharfes, leicht bitteres Anisaroma und kann im Ganzen oder in Stücken beim Kochen zu Suppen, Saucen oder Geflügelgerichten beigegeben werden.

 

UrwaldWildsammlung aus dem Regenwald

Was macht unseren Selim Pfeffer besonders? Er wird direkt in den dampfenden grünen Regenwäldern Kameruns wild gesammelt. Die lokalen Dorfgemeinschaften schützen den Wald, den sie seit Jahrhunderten nachhaltig als Quelle von Nahrung, Material und Medizin nutzen. Diese nachhaltige Nutzung durch die Menschen vor Ort verhindert, dass Wälder für kurzfristigen Profit in Gefahr geraten. Du unterstützt Mensch, Natur und Klima!

Zusätzliche Informationen

Gewicht 58 g
Größe 18 × 11 × 2 cm

Rezepte und Ideen

Probiere einen westafrikanischen Klassiker aus: Erdnuss-Suppe mit Süßkartoffel, Selimpfeffer und Chili! Erdnüsse sind in der afrikanischen Küche allgegenwärtig. Sie liefern Kalorien, gesunde Fette und Eiweiß und sie machen jedes Gericht geschmeidig-sahnig.

Zutaten:

  • 2 Zwiebeln, in feine Ringe geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • ½ Esslöffel Ingwer gerieben
  • 5 Früchte des Selimpfeffers
  • Öl zum Braten
  • 1 große Süßkartoffel in Stifte geschnitten
  • ½ Liter selbst gemachte Gemüsebrühe
  • 100 Gramm Erdnussmus mit Stücken
  • 2 getrocknete Chilischoten, fein gehackt
  • 0,3 Liter passierte Tomaten

Zubereitung:

Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer eine Minute in heißem Öl anbraten, die Süßkartoffelstifte hinzufügen und weitere 2 Minuten anbraten.

Mit der Gemüsebrühe ablöschen und den Selimpfeffer hinzufügen.

In einer Schüssel Erdnussmus, passierte Tomaten und ein wenig Brühe mischen und zur Suppe hinzugeben und mit Chili und Salz abschmecken. Wenn Du möchtest kannst Du auch weitere Zutaten hinzugeben wie Okraschoten oder in Streifen geschnittene Kohlblätter.